Kochrezept


Rezept

Schmackhafte Rezeptideen mit Meersalz

Würzmischungen mit Meersalz eignen sich zum perfekt zur Zubereitung einer Salzkruste oder Salzbettes zum Garen von frischem Fleisch, Fisch oder Kartoffeln. Tauscht man beim Kochen einfaches Speisesalz durch hochwertiges Meersalz aus, bekommen sowohl kalte als auch warme Gerichte einen höheren Nährwert, schmecken herzhafter und sind bekömmlicher. Zudem achtet man darauf, sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Nicht nur zum Kochen und Dünsten ist Meersalz hervorragend geeignet, nein, es wird auch gern zum Schmoren von Braten oder auch beim Backen verwendet. Als Zutat für Marinaden und Herstellung von Kräuterölen ebenfalls.

Country Potatoes – knusprige Kartoffeln mal anders zubereitet – für 6 Personen

Benötigt werden ca. 12 große Kartoffeln, 3-4 Löffel kaltgepresstes Olivenöl und ein Teelöffel Meersalz Gewürzmischung.

Zuerst die Kartoffeln waschen, schälen und in drei bis vier Spalten schneiden. Kurz in einer Fleisch- oder Gemüsebrühe bissfest blanchieren, ca. 6-7 Minuten. Abtropfen und zur Seite stellen. Nun das Meersalz in das Olivenöl geben und darin auflösen. Es soll eine dickflüssige Marinade entstehen. Die Kartoffelspalten darin von allen Seiten wenden und auf ein Backblech legen. Danach im Backofen knusprig, goldbraun backen, bei 180° ca. 25 Minuten. Danach auf Tellern mit Petersilie dekorieren.

Dorade auf toskanische Art zubereitet – für zwei bis drei Personen

Benötigt werden drei mittelgroße Doraden, 1 Zitrone, 2 Zwiebeln, Knoblauch nach Belieben, Olivenöl, je 1-2 Paprika und Zucchini, 3 Tomaten, Meersalz, Pfeffer, Rosmarin, Estragon, 1/8l Weißwein, schwarze, kernlose Oliven und Basilikum.

Zuerst die Doraden von den Innereien befreien und schuppen. Kalt unter kaltem Wasser abbrausen und trocknen lassen. Beide Seiten etwa daumenbreit einschneiden, im Abstand von ca. einem halbem Zentimeter. Nun die Doraden mit frischem Zitronensaft von beiden Seiten beträufeln und ca. eine halbe Stunde ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Knoblauch schneiden, in nativem Olivenöl glasig dünsten. Die Zucchini in feine Scheiben und die Paprika in schmale Streifen schneiden, in die Zwiebel- Knoblauchmischung geben.

Die Tomaten in heißem Wasser häuten, entkernen und in kleine Stückchen schneiden, zum Gemüse geben. Kurz alles gemeinsam dünsten, mit den Kräutern abschmecken und nach Belieben würzen und salzen. Den Weißwein angießen und ganz kurz aufkochen lassen.

Das Gemüse in eine Auflaufform geben und die Doraden vorsichtig darauf legen. Nach Bedarf noch mit Olivenöl beträufeln und würzen. Bei ca. 200° im vorgeheizten Backofen braten und die Doraden nach ca. 20 Minuten wenden. Die Oliven erst kurz vor Backende zugeben. Dazu passt frisches Baguette und ein Glas Weißwein.

Wer mit Totes Meer Salz statt mit normalem Siedesalz kocht, kreiert wunderbare Rezeptideen, isst gesund und achtet auf eine ausgewogene Ernährung.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1.468 Gedanken zu “Kochrezept